Leseort: Oldenburg

In meiner kleinen Reihe „Leseorte“ führt es mich nach Niedersachsen. Die Stadt Oldenburg ist mein aktuelles Ziel. Im Gepäck habe ich „Das Jahr der Flut“ von Margaret Atwood. 

 In dieses Buch finde schwer hinein, ich habe mich schon zweimal mit dem Anfang gequält und es wieder weg gelegt. Nun bin ich gespannt, ob Oldenburg mir einen Leseort bietet, an dem ich mich an der Zukunftsvision Atwoods festlesen kann. Ich komme im Hermes Hotel unter.  Es liegt relativ zentral (5 Minuten vom Bahnhof entfernt) und direkt im Eingangbereich begrüßt mich der Wandspruch: Bei Freunden zu Gast“. Mein Zimmer ist für seine Größe optimal ausgestattet. Bett, Schreibtisch und eine Leseecke heißen mich willkommen. ZimmerOldenburgDazu gibt es einen Kühlschrank, eine Minibar und einen sehr praktischen und geräumigen Schrank. LeseeckeOldenburgDen Fernseher brauche ich nicht, er steht aber bereit. Ich kann in diesem Zimmer lesen und schreiben. Das Frühstück ist gut, das wirkt sich positiv auf das Preis-Leistungsverhältnis aus. In meiner Lesepause mache ich einen Stadtbummel. Oldenburg hat eine der längsten Fußgängerzonen in Deutschland, habe ich irgendwo gelesen. In jedem Fall ist sie sehr einladend mit einer Reihe schöner Läden und einer interessanten Gastronomie. Zurück im Hotel genieße ich noch einen Kaffee und mache mich bereit für meine Abreise. Leider muss ich noch eine Stunde warten. Obwohl ich bereits ausgecheckt habe, bin ich weiterhin willkommen. Die freundliche Dame an der Rezeption bietet mir an, den Aufenthaltsraum und den Gästecomputer zu benutzen. Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenfrei. DSC_0507regalAuf Leseratten ist das Hermes Hotel in Oldenburg eingestellt und auch die schreibende Zunft findet hier eine freundliche Bleibe. Wer also eine schöne Unterkunft für einen tollen Preis sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Unter den Leseorten 2018 (Sylt, Spiekeroog, Laar, Singen, Usedom, Aschaffenburg, Oldenburg, Leipzig, Bonn) gehört dieser Ort zu meinen Favoriten. das liegt unter anderem auch den vielen Serviceleistungen, die gratis sind. Dazu zählen

  • Internet
  • Sauna
  • Frühstück
  • Parken
  • Tee/ Kaffee
  • Minibar
  • kostenlose Übernachtung in der Hochzeitsnacht

In den nächsten Tagen werden alle Berichte über die einzelnen Orte online sein. Einfach mal vorbeischauen.

Für die Leser dieses Blogs: Am 30.11.2018 beginnt die große Abstimmung über den Leseort 2018. Alle Teilnehmer nehmen an der Verlosung für ein Buchpaket und einen Hotelgutschein teil. Also diesem Blog folgen, um nichts zu verpassen.

Wer selbst gern Leseort werden möchte, kann sich für 2019 bewerben. Ein Besuch mit einem Bericht bei Ihnen ist kostenfrei für Sie. Schreiben Sie eine Mail mit Ihrem „Leseort“ an mich. Der schönste Leseort des Jahres erhält neben einer Urkunde ein Buchpaket und für zwölf Monate einen kostenlosen Link auf seine Homepage.

Lesetipp für Sparfüchse:

Magda Fox: Rollenspiele – Ein Kriminalroman.

Ein Krimi, in dem die klassischen Rollenbilder aufgehoben sind. Das Opfer ist ein gut situierter Mann, der Täter ist in seinem Umfeld zu suchen. Die Tat selbst stellt die Ermittler vor ein großes Rätsel. Suse Michaelis, die Traumatherapeutin, hilft dem Opfer dabei, die Tat zu verarbeiten. Dabei erfährt sie selbst den Zorn des Täters. Magda Fox beschreibt die Folgen einer Gewalttat sehr einfühlsam und hält die Spannung bis zum letzten Kapitel aufrecht.

Gratis lesen mit KindleUnlimited oder als Taschenbuch für 10,00 €

Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s