Drei sichere Methoden, die zündende Idee für dein Buch zu finden

Wer schreibt, kennt die Suche nach der ganz neuen, spektakulären Idee. Ein Buch wie die Illuminati von Dan Brown versetzte seinerzeit die Leser und Kritiker in Staunen und Begeisterung. Harry Potter war ähnlich neu, ein zaubernder Junge in einer Welt, die unsere so nah ist, dass wir sie erreichen könnten, wenn wir den Eingang fänden. Die Blechtrommel von Grass gehört in die gleiche Kategorie: Ein Kind, das beschließt, nicht zu wachsen ist eine Sensation. Auch „Rollenspiele“ von Magda Fox bearbeitet ein Thema, das in Büchern unterrepräsentiert ist. Die sexualisierte Gewalt an einem Mann gibt ihrem Krimi den besonderen Kick. Wie kommst du an ähnliche spannende Ideen für dein nächstes Werk? Ich habe drei Methoden getestet und stelle sie dir auf diesem Blog vor.

  1. Die Umdrehmethode

Hier geht es darum, die Welt auf den Kopf zu stellen. Astrid Lindgren hat es vorgemacht. Ihre Heldin, Pippi Langstrumpf, macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt. Pippi hätte einen Bestseller nach dem anderen geschrieben, wenn sie gewollt hätte.

Nutze Stereotypen. Wenn du selbst keine findest, such sie dir in einer Wochenzeitung wie der ZEIT oder der Welt. Hier findest du in der Regel Themen, die die Gesellschaft beschreiben. Oft wird auf Missstände hingewiesen. Die Themen könnten sein:

  • In deutschen Familien wird nicht mehr gekocht.
  • Einbrecher stehlen Gegenstände.
  • Männer mögen Fußball.

Drehe diese Aussagen um. Dann erhältst du die folgenden Grundideen:

  • Eine Frau nimmt sich vor, das Kochen in den Familien wieder zum Hauptaspekt des Tages zu machen. Dafür geht sie in die Politik.
  • Ein Mann bricht in Wohnungen ein, um etwas zurückzulassen. Vielleicht die Bibel oder das Kommunistische Manifest?
  • Ein Mann hasst Fußball und sabotiert die Bundesliga, indem er für Bombendrohungen in den Stadien sorgt.

Du siehst, es ist gar nicht schwer. Jedes der drei oben genannten Beispiele lässt sich zu einer Story machen. Deine eigenen Ideen sind natürlich noch besser geeignet, um ein tolles Werk aus deiner Feder entstehen zu lassen.

2. Trendforschung

Lies regelmäßig, womit sich Universitäten und Stiftungen gerade befassen. Recherchiere im Internet nach ganz aktuellen Studien. Dazu gehören zum Beispiel der Kinderarmutsbericht oder die Untersuchung von neuen Medikamenten gegen Demenz. Hier findest du Themen, die noch nicht ausgelutscht sind. Wenn alles gut läuft, kommt dein Buch auf den Markt, wenn die Trends gerade in den Medien als brandneu erscheinen. So erhältst du zusätzlich noch indirekte Werbung. Achte darauf, dass dein Titel und dein Klappentext keinen Zweifel daran lassen, dass du ein Trendthema bearbeitest.

3. Lass deine Wut oder deine größte Sehnsucht raus

Jeder Mensch kann wütend werden. Jeder Mensch hat eine Sehnsucht. Wenn du deine eigene Wut findest, hast du ein tolles Thema für dein Buch. Das gilt auch für deine tiefste Sehnsucht. Es mag sein, dass du damit nicht bahnbrechend originell bist, aber du bist authentisch. Welchen Anlass gibt es für deine Wut? Was würdest du tun, wenn du könntest? Schon hast du eine Story. Mit deiner Sehnsucht verfährst du genauso. Was wünscht du dir am allermeisten? Wie würdest du es dir beschaffen,wenn es dir möglich wäre? Trau dich, deine eigene Story zu verfassen. Sie wird dadurch gut werden, dass du jedes Detail und jeden Gedanken deines Helden genau kennst.

Wenn du noch weitere Ideen für deine Kreativität suchst, schau dir die Schokolinsen-Methode an. Folge einfach diesem Blog, um nichts zu verpassen.

Die erwähnten Titel aus diesem Beitrag sind hier aufgeführt. Ich habe verschiedene Formate und Preislagen gewählt, damit du sofort anfangen kannst, dich mit außergewöhnlichen Storyideen zu befassen.

 Dan Brown: Illuminati, das Taschenbuch ist für 11 Euro erhältlich.

Die Gesamtausgabe als Audio-Fassung gibt es für 59,82 €. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie

 „Rollenspiele“ ist über KindleUnlimited gratis zu lesen, für 2,99 € ist der Krimi zu kaufen

Die Blechtrommel kostet als Taschenbuch 14,90 €

Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s