Drei Möglichkeiten, seine Schreibe zu verbessern

Wer kennt nicht den guten alten RatSCHLAG für Menschen, die schreiben wollen: „Jeden Tag eine Seite, dann wird das schon.“ Wenn aber Tag um Tag vergeht, ohne dass eine Seite geschrieben wurde, sinkt die Motivation des Schreibers ebenso schnell wie die Selbstzweifel wachsen. Schreibtraining ist mehr als gute Absichten. Die regelmäßig und die Herausforderungen sollten in einem guten Verhältnis stehen. Außerdem braucht ein Training einen Trainer, der Feedback geben kann.

Schreibtraining dringend gesucht

Wenn Autoren mehr Übung haben, werden sie in Ihrer Schreibe immer stärker und sicherer. Und damit steigen die Honorare. Ein gutes Schreibtraining ist eine Investition, die sich sowohl ideell als auch materiell auszahlt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sein Schreibtraining in Eigenregie zu gestalten. Wem aber die Ideen schnell ausgehen oder wer sich regelmäßig Feedback, Lektorat und Tipps zur Vermarktung wünscht, sollte einen Coach/ Trainer suchen, der individuelle Betreuung anbietet.

Selbsthilfe im Schreibtraining

Es gibt drei Möglichkeiten, seine regelmäßigen Schreibübungen selbst zu finden.

  1. Schreibwettbewerbe sind gut geeignet, sich selbst eine Deadline zu setzen und gleichzeitig eine Herausforderung zu haben. Ich habe eine ansprechende Ausschreibung für einen Wettbewerb im Netz gefunden, bei dem es um nicht geht als um Freude am Schreiben und um Veganismus. Hier ist der Link zum Wettbewerb. Klick und gutes Gelingen. Es ist zwar kein Gewinn ausgeschrieben, aber das ist hier sicher zweitrangig und wird das Schreibtraining nicht beeinträchtigen.
  2. Anthologien/ Gemeinschaftsprojekte sind ebenfalls als Schreibtraining gut geeignet.  Die Themen sind vorgegeben und die Deadlines zwingen den Autor, sich mit dem Text ernsthaft zu befassen. Anthologien sind außerdem noch relevant für die Tantiemen von der VG-Wort. Auch Anthologien werden hier in die Vergütung einbezogen. Das Projekt Sternenblick ist einer von zahlreichen Herausgebern von Anthologien und lädt immer wieder dazu ein, sich zu beteiligen. Hier gibt es weitere Informationen. Für den, der Übungen für sein Schreibtraining sucht, liegen bei Sternenblick viele Herausforderungen bereit.
  3. Im Web gibt es zahlreiche Texterdatenbanken, die kleine Aufträge vergeben. Leider wird hier meist nicht mehr als ein kleiner Betrag pro Wort gezahlt. Diese Aufträge eigenen sich zwar nicht, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, bieten aber ein gutes Schreibtraining. Die Aufgaben sind sehr differenziert, so dass die Ansprüche sich regelmäßig verändern. Der Vorteil dieser Tätigkeit liegt eindeutig darin, dass sich das Schreibtraining mit Deadlines verbindet. Denn wir Autoren wissen:              Ein Text, der zu spät kommt, ist kein guter Text. Eine dieser Datenbanken ist content.de                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Übung macht den Meister   

Autoren müssen Üben wie ein Sportler trainieren muss. Wer einen Coach findet, hat Glück. Ein Trainer ist für das Schreibtraining sicher der beste Begleiter. Im Idealfall coachst er auch die Autorenvermarktung. Aber mit oder ohne Unterstützung ruht der Erfolg eines Autors auf zwei Säulen:

Gute Texte und gutes Marketing. 

Gibt es nur eine der beiden Säulen, wird ein Leben als professioneller Autor entweder gar nicht gelingen oder aber sehr anstrengend sein. Wer mehr Informationen zum Schreibtraining oder Autorencoaching wünscht, nimmt über das unten stehende Formular Kontakt auf, ich freue mich auf einen regen Austausch.

Advertisements

2 Kommentare zu “Drei Möglichkeiten, seine Schreibe zu verbessern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s